Förderclub Mastzellforschung gemeinnütziger e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 


Aktuell geförderte Forschungsprojekte

1. Systematische Untersuchungen zur Identifizierung von krankheitsassoziierten Genen bei der systemischen Mastzellaktivierungserkrankung (Genomweite Assoziationsstudie).

Priv.-Doz. Dr. B. Hänisch (Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, Bonn), Prof. Dr. M. M. Nöthen, Prof. Dr. G.J. Molderings (Institut für Humangenetik, Universitätsklinikum Bonn)

Erste Ergebnisse werden Ende diesen Jahres erwartet.



2. Unterstützung der Arbeit des Bonner Behandlungs-und Forschungszirkels für Systemische Mastzellerkrankungen

 

 

 

3. Unterstützung der Suche nach neuen mastzellspezifischen Signalwegen und intrazellulären Molekülen als neuartige Angriffspunkte zur Modulation der Mastzellaktivität.

Prof. Dr. M. Huber (Institut für Biochemie und Molekulare Immunologie, RWTH

Aachen)

Neue mastzellselektive Zielstrukturen als potenzielle Grundlage der Entwicklung neuer mastzellspezischer Medikamente konnten bereits identifiziert werden.



4. Unterstützung der Suche nach neuen mastzellselektiven Molekülen  zur Hemmung der Mastzellaktivität.

Der Mastzell Förderverein unterstützt innovative Start-Up Unternehmen, welche erfolgsversprechende neuen Therapiemöglichkeiten für Mastzellerkrankungen erforschen mit hoher Wahrscheinlichkeit, dass diese in den klinischen Studien am Menschen eine deutliche Verbesserung der Krankheitssymptome aufweisen werden.